Yoga für die Seele

Yoga ist eine indische überlieferte Tradition, bzw. Philosophie der Lebenskunst, das älteste System zur persönlichen Entwicklung und Selbsterkenntnis. Auf Sanskrit bedeutet "yui“ soviel wie binden, vereinen, fesseln. Yoga vereinigt Körper, Geist und Seele zu einer ganzheitlichen, integrierten Persönlichkeit. Ziel des Yoga ist die Kontrolle über die Sinne, tiefes Bewusstsein für uns selbst, ein stabiler Körper und Geist und so der Weg zu: Freiheit, Glückseligkeit, Frieden. Besonders bei Trauer und Trauma fühlen sich die Menschen oft "zerrissen", wie "neben sich", "getrennt". Eine sanfte, achtsame Yogapraxis fördert besonders in Krisenzeiten die Selbstwahrnehmung im Hier und Jetzt, die Möglichkeit der Distanzierung von Gefühlen: "Nicht die Trauer hat mich, sondern ich habe Trauer!", sowie das Empfinden von Handlungsfähigkeit. Die Selbststeuerungsfähigkeiten werden verbessert, die Stabilität erhöht.

Als zertifizierte Yogalehrerin unterstütze ich Ihren Weg nach Bedarf gerne im Einzelsetting oder in Gruppen, auch in meine tägliche Coachingpraxis können Elemente mit einfließen.

Bei weiteren Fragen und Informtionsbedarf kontaktieren Sie mich gerne.

Yoga zur Stabilisierung