Basiskurs Trauerbegleitung

01.03.2016–01.11.2016

Dabei gilt zu verstehen: Trauer gibt es nicht „nur“ beim Tod eines Nahestehenden. Vielmehr geht es auch um Trauer im alltäglichen Leben wie z.B. bei Trennung, Scheidung, Umzug, Tod eines Tieres....Verlust des Arbeitsplatzes, Verlust der Gesundheit.... - stets geht es um den Abschied von wichtigen, liebgewonnenen Bereichen im Leben. Alle sind sich einig: Ohne Abschied – kein gelungener Neubeginn bzw. keine Integration in das neu zu ordnende Leben. In dieser Phase werden oft die Weichen für das weitere Leben gestellt – dem Leben wieder zugewandt oder abgewandt. Trauernde Menschen zu verstehen und zu begleiten setzt diese Kenntnisse voraus. Es geht um Unterstützung, damit trauernde Menschen/Kinder solche Phasen des Lebens so durchlaufen, dass ihre Lebendigkeit und ihre Gesundheit erhalten bleiben und sie nicht zusätzliche Verletzungen durch ungesundes Trauern davontragen. Liebe zieht nach einer Trennung oder einem Abschied stets Trauer nach sich. Liebe sucht ihren Ausdruck und Trauer benötigt zur Gesundung ebenso ihren Ausdruck. In welcher Form dies möglich sein kann, ist u.a. ein Teil dieser Fortbildung in Trauerbegleitung. In der Fortbildung soll:

  • Fachkompetenz zum Thema Trauer vermittelt werden: Trauerbiographien, Trauerphasen, Trauermodelle
    Psychotraumatologie
  • Selbstkompetenz entwickelt werden und eine Reflexion der eigenen inneren Wertehaltung stattfinden, damit den Trauernden Achtsamkeit, Toleranz, Akzeptanz und Offenheit, auch gegenüber anderen Weltanschauungen, entgegen gebracht werden kann. Dies beinhaltet auch das tiefe Verständnis für die eigene Trauerbiographie und die Abgrenzung von der Verlusterfahrung des anderen, sowie das Kennenlernen der Grenzen von Trauerbegleitung und Delegationsmöglichkeiten.
  • Psychohygiene, sowie die Methoden der Selbstreflexion gelernt werden.
  • Handlungskompetenz erlangt werden in:
    Gesprächsführung
    Kreativen Methoden, wie z. B. Rituale kennen und einsetzen lernen.
In Kooperation mit Björn Schulz Stiftung und dem Caritasinstitut für Bildung und Entwicklung, sowie dem Verein „Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister München e. V.
 
 
Hier finden Sie nähere Informationen zum Basiskurs 2016 als PDF
 

Zurück