20. Impuls im Advent

20. Adventsimpuls

Was macht den Tag sinnvoll?

Heute, am 4. Advent hast Du vielleicht ein bisschen mehr Zeit für Dich? So kurz vor Weihnachten haben viele Menschen auf ein Ziel hin gearbeitet. Die Liebsten sollen beschenkt sein, das Fest wird so gut wie möglich vorbereitet, schließlich ist Weihnachten für Viele einer der Höhepunkte im Jahr.

Zeit, sich einmal die Frage zu stellen, was denn normalerweise den Alltag sinnvoll macht.

„Das Wissen um eine Lebensaufgabe hat einen eminent psychotherapeutischen und psychohygienischen Wert. Wer um einen Sinn seines Lebens weiß, dem verhilft dieses Bewusstsein mehr als alles andere dazu, äußere Schwierigkeiten und innere Beschwerden zu überwinden“ sagt Viktor Frankl

Ich verstehe es so, dass wir uns auf etwas ausrichten dürfen, um uns in unserem Leben gut einrichten zu können, zufrieden zu sein.

Deshalb lade ich Dich heute dazu ein, Dir zu überlegen, was den Sinn des Lebens bilden könnte:

Ist es wichtig, sinnstiftend zu handeln, etwas Bleibendes zu schaffen? Oder geht es einfach darum, glücklich und zufrieden zu sein? Oder geht es um Liebe, Verbindung?

Egal, was es im Moment für Dich ist, es sind laut Frankl nur wir selbst, die unseren Sinn im Leben erschaffen, indem wir ihn leben.

Es ist auch nicht nötig eine grundsätzliche philosophische Frage daraus zu machen. Vielleicht reicht es schon, für die nächste Zeit einen Inhalt, ein Ziel, einen Sinn zu formulieren. Das geht ja auch in kleinen Schritten…

Dann gilt es täglich das eigene Handeln dahingehend zu gestalten, dass es diesen Inhalten, dieser Ausrichtung entspricht. Normalerweise dürfte am Ende des Tages Zufriedenheit entstehen, den eigenen Maßstäben, den selbst gesetzten Aufgaben entsprochen zu haben…..

Das würde ich Autonomie und Selbstwirksamkeit nennen, wenn wir selbst unseren Weg bestimmen und ihn in der Lage sind zu gehen…..

Am Anfang steht die Ausrichtung, in der Mitte das Tun und Dranbleiben, am Ende Zufriedenheit und Glück

So wünsche ich Dir heute Zeit und Muße, den Blick schweifen zu lassen und einmal darüber nachzudenken, welche Werte Dein Leben prägen und was dementsprechend kleine und größere Ziele sein könnten, auf die Du Dich in Zukunft ausrichten magst.

Schönen vierten Advent!

2 thoughts on “20. Impuls im Advent

  1. Liebe Franziska.
    Danke für diesen wirklich in die Tiefe gehenden Denkanstoß. Als Kollege ist es manchmal so, dass einen solche Inputs nicht nur zur Nachdenklichkeit bringen, sondern auch zu Transfers.
    Mir fällt ein psychologisches Phänomen auf, das ich noch nie erlebt habe. In diesem Jahr haben Sehr viele Menschen Weihnachten schon vorverlegt. Indikator: Der Weihnachtsbaum stand schon seit Anfang Dezember beleuchtet im Wohnzimmer. Die in Deinem Text erwähnte Zukunft wird vorverlegt. Vermutlich aus Angst, den entscheidenden Moment nicht mehr zu erleben. Sicherlich ist das in den Niederlanden auch so, aber für die ist der 24. Dezember nicht so wichtig wie der 06. Dezember.
    Wir verändern uns gerade sehr.

    1. Da sind gerade so viele Veränderungen in unserem Leben und sie lösen sehr viel in uns und unseren Mitmenschen aus. Da ist es vielleicht gerade gut, die stille Zeit zu nutzen um herauszufinden: „Was gibt mir Sinn?“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.