Adventskalender Tag 2

Das zweite Türchen oder Säckchen zur Selbsempathie im Advent öffnet sich: Heute geht es um Selbstempathie durch gesunde Abgrenzung. Die Frage lautet: „Was tut heute gut?“  Woran kann ich erkennen, dass mir etwas guttut? Wie fühlt es sich an? Gibt es ein Körpergefühl? Wenn ja, wo? eine Farbe, ein Bild, ein Geschmack oder Geruch? Welche […]

Weiterlesen… from Adventskalender Tag 2

Handlungsfähig in der Krise: stabil bleiben, Wohl finden

Stabil werden bei Trauer und Krise

Stabilisierung gelingt durch Stimulierung des ventralen Vagus, der den Sympathikus bremst und die betäubende Wirkung des dorsalen Vagus aufhebt.
Die beste Krisenprävention ist ein stetiges Training, die Bedürfnisse des Nervensystems in guten Zeiten zu erkunden und die Stimulierung des ventralen Vagus täglich zu üben.
Deshalb üben Sie täglich Selbstsorge. Suchen Sie jeden Tag nach Möglichkeiten, für Ihr Wohlbefinden zu sorgen. […]

Weiterlesen… from Handlungsfähig in der Krise: stabil bleiben, Wohl finden

Achtsames Yoga zur Stabilisierung – die eigenen Grenzen wahrnehmen und behutsam erweitern

traumasensibles Yoga

achtsames Yoga zur traumasensiblen Förderung der Körper Seele Geist Verbindung,zur Stabilisierung und Distanzierung bei Traumafolgestörungen […]

Weiterlesen… from Achtsames Yoga zur Stabilisierung – die eigenen Grenzen wahrnehmen und behutsam erweitern

Dem BEILEID Struktur geben: Logistik schafft Sicherheit bei Trauer und Trauma im Unternehmen

Struktur und Ordnung hilft dem System bei Trauer, Trauma Chaos, Krise

In einer grundsätzlich veränderten Lebenssituation entsteht meist ein großes Durcheinander in Strukturen, Abläufen und Mustern. Haben Sie schon einmal gesehen, was passiert, wenn man in einem Ameisenhaufen herumstochert? Alle Ameisen laufen wie wild durcheinander, doch auf scheinbar unerklärliche Weise finden sie ganz schnell wieder eine neue Ordnung, obwohl ganz sicher einige Gänge zerstört oder versperrt […]

Weiterlesen… from Dem BEILEID Struktur geben: Logistik schafft Sicherheit bei Trauer und Trauma im Unternehmen