Nikolaus!

Nikolaus! Wie können wir all das Schöne genießen? Neben all dem Traurigem, Schwierigen, Anstrengendem, Überwältigendem, das auch da ist? Meine Idee ist die Präsenz: Das Spüren von: Ich bin da! …….Und es gibt alles auf der Welt…Und ich entscheide, wann und wieviel ich mich den verschiedenen Themen zuwende. Deshalb hier die Einladung zu einer kleinen […]

Weiterlesen… from Nikolaus!

Adventskalender Tag 2

Das zweite Türchen oder Säckchen zur Selbsempathie im Advent öffnet sich: Heute geht es um Selbstempathie durch gesunde Abgrenzung. Die Frage lautet: „Was tut heute gut?“  Woran kann ich erkennen, dass mir etwas guttut? Wie fühlt es sich an? Gibt es ein Körpergefühl? Wenn ja, wo? eine Farbe, ein Bild, ein Geschmack oder Geruch? Welche […]

Weiterlesen… from Adventskalender Tag 2

Beileid heißt: dauernd dran bleiben!

Mit Beileid auf langen Trauerwegen dran bleiben

Bitte lassen Sie sich selbst und den Betroffenen Zeit zu trauern! Finden Sie Ihr richtiges Maß und werten Sie nicht. Es gibt keine Regeln, wie lange die „richtige Trauer“ sein darf! Solange sich etwas verändert, egal in welche Richtung, findet ein Prozess statt, und das ist lebendig. In dieser sehr intensiven Zeit des Wandels braucht es immer wieder Unterstützung und Anteilnahme. Trauern ist eher ein Marathon, der auch Rückschritte enthalten kann. Deshalb langsam angehen, um am Ende noch Kraft zu haben. Der Läufer benötigt nicht nur am Anfang Anfeuerung, sondern gerade ab Kilometer dreißig noch mehr Ermutigung und Erfrischung als demoralisierende Fragen, wie: „Was, Du bist immer noch nicht im Ziel? Jetzt wird es aber Zeit!“ Wie bei jeder Langstrecke heißt es dran bleiben, zäh bleiben, auch wenn es manchmal weh tut! Im Ziel wird es dann gut sein! […]

Weiterlesen… from Beileid heißt: dauernd dran bleiben!

Beileid am Arbeitsplatz leben: Interesse schafft Integration und Gemeinschaft im Team

Über eine lange Zeit ist es für Betroffene wichtig, ehrliches Interesse zu spüren. Sowohl die Mitarbeiter, die Vorgesetzten des Trauernden, als auch der Trauernde selbst benötigen genug Platz und Raum zur Wahrnehmung aller Gefühle und Bedürfnisse. Nur so ist gewährleistet, dass für alle Beteiligten gute, ausbalancierte Lösungen gefunden werden können. Je regelmäßiger und offener dieses Interesse sich selbst und anderen gegenüber geäußert wird, desto besser und nachhaltiger ist die Integration und damit die Verarbeitung des belastenden Ereignisses möglich. Dies ist die Basis für einen guten Neubeginn. […]

Weiterlesen… from Beileid am Arbeitsplatz leben: Interesse schafft Integration und Gemeinschaft im Team

Dem BEILEID Struktur geben: Logistik schafft Sicherheit bei Trauer und Trauma im Unternehmen

Struktur und Ordnung hilft dem System bei Trauer, Trauma Chaos, Krise

In einer grundsätzlich veränderten Lebenssituation entsteht meist ein großes Durcheinander in Strukturen, Abläufen und Mustern. Haben Sie schon einmal gesehen, was passiert, wenn man in einem Ameisenhaufen herumstochert? Alle Ameisen laufen wie wild durcheinander, doch auf scheinbar unerklärliche Weise finden sie ganz schnell wieder eine neue Ordnung, obwohl ganz sicher einige Gänge zerstört oder versperrt […]

Weiterlesen… from Dem BEILEID Struktur geben: Logistik schafft Sicherheit bei Trauer und Trauma im Unternehmen