Zertifizierte Ausbildung zum Trauerbegleiter, zur Trauerbegleiterin in Bayern 

Traumasensible systemische Trauerbegleitung nach den Standards des Bundesverbands Trauerbegleitung (BVT)

Weiterbildung für Menschen, die Trauerprozesse achtsam und ressourcenorientiert begleiten möchten

Trauernde brauchen kompetente Begleitung zur seelischen Gesundheit!

Große Basisqualifikation Trauerbegleitung zertifiziert durch den Bundesverband Trauerbegleitung (BVT)

  • Sie sind beruflich oder ehrenamtlich mit Menschen in Kontakt, die Verluste erleben?
  • Sie möchten Trauerprozesse achtsam und ressourcenorientiert begleiten?
  • Sie suchen nach einer großen Basisqualifizierung, die sie befähigt, Menschen in Trauer kompetent und sicher zu begleiten?

In dieser Weiterbildung erlangen Sie Fähigkeiten, auch erschwerte, traumatische oder komplizierte Trauer achtsam zu begleiten und gesunde Verlustverarbeitung von psychischen Störungen abzugrenzen.

Trauer trifft jeden und kommt überall vor…

…deshalb dürfen sich alle Menschen für die Fortbildung bewerben, die andere Menschen auf ihrem Lebensweg begleiten und unterstützen, egal ob beruflich oder privat.

Coaches, Sozialarbeitende, Seelsorgende, Pflegende für Kranke und Alte, Hebammen, Ärztinnen, Ärzte, Psychologen und Psychologinnen, Menschen in der Hospiz- und Palliativ-arbeit, Verantwortliche für Personal und andere Engagierte  sind willkommen, solange sie 18 Jahre alt sind und ein gößerer Verlust mehr als 2 Jahre zurück liegt.

Ganzheitlich denken, fühlen, handeln schafft Integration

Ihr Kompetenzgewinn zur Trauerbegleitung 

Die Kompetenzerweiterung umfasst die Gestaltung von Einzelbegleitung und Gruppenprozessen.

Die Verbindung von Fachwissen mit den Erfahrungswerten aller Teilnehmenden bietet Ihnen das große Potential zu persönlichem Wachstum.

Fachkompetenz

  • Grundlagen Trauertheorien und Trauermodelle,Trauerverläufe auf Basis der aktuellen Forschung
  •  Grundlagen Traumaverarbeitung und Differenzierung Trauer, Psychotrauma und Depression, nach aktuellem Wissensstand
  • Basiswissen vegetatives Nervensystem, Polyvagaltheorie, Emotionsregulation
  • Kenntnis über Dynamiken in Gruppen und Einzelsettings
  • Systemische Grundlagen: Einzel-Paar- Familienbegleitung, Sternenkinder, Trauer am Arbeitsplatz
  • Bestattungsrecht, Bestattungskultur
  • Welt- und Menschenbilder, Spiritualität

Handlungskompetenz

  • Systemische empathische Gesprächsführung
  • Kreative, ressourcenorientierte Methoden
  • Körperorientierte Stabilisierung
  • Krisenintervention, Akutbegleitung
  • Ritualarbeit und Prozessgestaltung
  • Gestaltung von Einzel- Gruppen- und Online-begleitungen

Sozialkompetenz

  • Stärken von eigener achtsamer, liebvoller Haltung und Präsenz
  • Lernen mit der Gruppe: Beziehungsdynamiken und Konfliktmoderation
  • Unterscheidung von Selbst- und Fremdwahrnehmung

Selbstkompetenz

  • Biographiearbeit, Rollenverständnis, Haltung
  • Werte, Grenzen, eigene Stärken
  • Psychohygiene, Selbstfürsorge, Resilienz
  • Supervision

Trauerbegleitung lernen ist ein Gewinn fürs Leben…

Lebenslanges Lernen macht das Leben bunt und reich

  • Die ganzheitliche Vermittlung der genannten Kompetenzen erfolgt mittels vielfältiger Formen, die eine umfassende Entwicklung der Teilnehmenden ermöglichen.
  • Dazu gehören Selbsterfahrung, kollegiale Gespräche, Einzel- und Kleingruppen- sowie Großgruppenarbeit.
  • Fachliche Informationen werden praxisnah, erfahrungsbasiert und prozessorientiert auf Augenhöhe vermittelt.
  • Imaginationsübungen, Kreativangebote und Körperarbeit bieten unterschiedliche Zugänge zur Thematik und Anwendungsmöglichkeiten.
  • Im systemischen Kontext betrachten wir auch die Begleitung von Kindern, Jugendlichen und Sternenkinderfamilien.
  • Spezifische Aspekte der Trauer nach Suizid, auch Schuld und Scham werden beleuchtet. Hierbei werden neurowissenschaftliche Grundlagen aus der Psychotraumatologie und Körperpsychotherapie berücksichtigt.
  • Praxistransfer und Reflexion finden in Peergruppen und im Gruppensetting statt, um einen kontinuierlichen Entwicklungsprozess zu fördern.
  • Wir legen darüber hinaus großen Wert auf Ressourcen, Stabilisierung, Selbstfürsorge und die Entwicklung gesunder Abgrenzung und Resilienz.

Qualifizierung zur traumasensiblen Trauerbegleitung am Starnberger See

Die Wochenenden verbringen wir in der wunderschönen Villa K direkt am Starnberger See umrandet von Wasser, Wald und Himmel. So können wir uns gut auf die Themen und die Gruppe einlassen

www.villa-k.org

Buchung der Zimmer per Email unter:hello@villa-k.org

Langes Wochenende 250 €, kurzes Wochenende 180 € incl. Vollpension

Qualifizierung in Trauerberatung in mindestens 200 Stunden

Bitte bewerben Sie sich anhand des Fragebogens  und des Anmeldeformulares .

In einem Gespräch zum gegenseitigen Kennenlernen per Zoom können alle individuellen Fragen geklärt werden.

Termine:

  • DO 21.11.-SO 24.11.2024
  • FR 31.01.-SO 02.02.2025
  • FR 04.04. -SO 06.04.2025
  • DO 29.05.-SO 01.06.2025
  • FR 12.09-SO 14.09.2025
  • DO 13.11-SO 16.11.2025
  • DO 22.01.-SO 25.01.2026

Beginn jeweils 10 Uhr, Ende 12:30 Uhr,Maximal 16 Teilnehmende

Gemeinsam fördern wir Ihre Weiterentwicklung

Dr. Franziska Offermann

(C) Janine Guldener
  • Qualifizierende Trauerbegleiterin (BVT)
  • Traumafachberaterin/ Traumapädagigin ((DeGPT/BAG-TP)
  • Traumatherapeutin (HP-Psych.)
  • NLP-Coach (Society of NLP)
  • zertifizierte Yogalehrerin, (500h)
  • Trauma-Yogatherapeutin (TSY)
  • systemische Familientherapeutin (DGSF)i. A.

Seit 1999 ehrenamtliche Leitung Trauergruppen Verwaister Eltern, Einzelbegleitung und Therapie, Workshopleiterin,Speakerin, Autorin (Wenn Kollegen trauern), Gründerin von Lucera, Beratung bei Trauer und Trauma am Arbeitsplatz (www.lucera.de)

Birgit Schuder

  • Trauerbegleiterin (BVT)
  • Heilpraktikerin
  • NLP- Coach Practitioner
  • Anwenderin von emotional entspannender Craniosakraltherapie
  • Somatic- Experiencing (SE) i. A.

Seit 2013 ehrenamtliche Leitung Trauergruppen Verwaister Eltern und Leiterin Trauerseminare beim Institut Blauer Falter, Einzelbegleitung (www.birgitschuder.de)

Wachstum macht sich bezahlt und bringt Erfüllung

Entdecken Sie mit uns neue Wege in der Trauerbegleitung

Details zur zertifizierten Trauerbegleiterfortbildung

Anmeldung:

maximal 16 Teilnehmende

Anmeldeschluss ist der 30.9. 2024

Bitte bewerben Sie sich mit dem Fragebogen

Danach vereinbaren wir ein Kennenlerngespräch und Sie können sich verbindlich anmelden.

Bei weiteren Fragen senden Sie bitte eine Mail an beratung@lucera.de

Seminargebühr:

2850,00 € zzgl. UST,

incl. Kursmaterialien und Supervision

Kosten für die Unterkunft:

Langes Wochenende 250 €

kurzes Wochenende 180 € incl. Vollpension

Zertifizierung:

Der Kurs wird zertifiziert nach den Richtlinien und Qualitätsstandards des Bundesverbandes Trauerbegleitung (BVT). www.bv-trauerbegleitung.de

Voraussetzungen:

  • Teilnahme an allen Kursblöcken
  • Teilnahme an Intervisionstreffen
  • Supervision
  • Anfertigen einer Abschlussarbeit